Feucht-warme Witterung fördert Blattfleckenpilze

Viele Gartenpflanzen, besonders die Stauden, werden derzeit von Pilzkrankheiten der Blätter befallen.

Folge sind meistens braune, graue oder gelbe Flecken mit unterschiedlicher Ausbreitung auf den Blättern. Blattpilze befallen vor allem geschwächte Pflanzen.

Sorgen Sie daher für gesunde Wachstumsbedingungen durch eine ausgeglichene Düngung mit einem Azet-Dünger.

Regelmäßiges Gießen mit dem Homöopathischen Pflanzen-Elixier sorgt für gute Wurzelentwicklung.

Bei Befall mit z.B. Rostpilzen entfernen Sie alle geschädigten Blätter und spritzen mehrfach mit Neudorff Fungisan Rosen- und Gemüse-Pilzfrei.

Diagnose-Tipp:

Blattflecken durch Kälte: Auch die kalte Witterung hat bei den wärmeliebenden Pflanzen viele Blattschäden hinterlassen.

Besonders Blätter von Gurken, Tomaten und Paprika haben rote oder hellbraune, trockene Flecken. Diese Flecken sind noch kein Hinweis auf eine Pilzerkrankung.

Geschwächtes Gewebe wird aber schnell befallen – daher entfernen Sie diese Blätter.

Behandeln Sie die Pflanzen im Anschluss mehrfach mit dem Kaliumhaltigen Neudorff Neudo-Vital Obst-Spritzmittel – gesund ernährte Pflanzen wachsen viel besser problemlos weiter.


Ein Beitrag der Fa. W. Neudorff GmbH KG, Emmerthal

Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise- und symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Bezugsquellen:

www.gartenversand-omega.de

www.merz-im-web.de

www.gartenbedarf-direkt.de

Be Sociable, Share!