Rasenschäden durch den extremen Winter

Große Schneemengen und anhaltender Frost haben dem Rasen stark zugesetzt – vielfach sind die Flächen derzeit gelb und voller Moos.

Die Moosbekämpfung kann schon im März bei trockenen Bedingungen mit Finalsan RasenMoosfrei erfolgen. Das Mittel wirkt bereits ab 10°C.

Auch Haustiere werden durch Finalsan nicht gefährdet. Nach Abtrocknen des Mittels kann der Rasen sofort wieder betreten werden.

Die Wirkung ist bereits nach einem Tag zu erkennen. Das braune Moos kann dann entfernt werden. Ab Anfang April erfolgt danach die erste Düngung mit Azet RasenDünger.

Praxis-Tipp: Auf leichten Böden kann ein zu niedriger pH-Wert die Ursache für Mooswachstum sein. Bestimmen Sie hier zunächst den pH-Wert mit dem pH-Bodentest und streuen Sie bei Bedarf Azet VitalKalk. Die Düngung erfolgt dann ca. 2 Wochen später.


Ein Beitrag der Fa. W. Neudorff GmbH KG, Emmerthal

Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Bezugsquellen:

www.gartenversand-omega.de

www.merz-im-web.de

www.gartenbedarf-direkt.de

Be Sociable, Share!