Der Buchsbaumzünsler setzt dem Buchs stark zu

Praxis-Tipp Diagnose:
Von den Raupen befallene Buchsbäume sind hellbeige verfärbt, kahl gefressen und sterben bei starkem Befall ab. Typisch ist, dass die gesamte Pflanze eingesponnen wird. In den Gespinsten fressen gelb-grüne Raupen mit schwarz-weißen Streifen und schwarzem Kopf.

Der Buchbaumzünsler überwintert als Raupe im Gespinst zwischen den Blättern. Ab Mitte März beginnen die Raupen mit dem Fraß und werden bis zu 5 cm lang. Anschließend verpuppt sich die Raupe und kurz darauf erscheint der erwachsene Falter. In Deutschland bildet der Buchsbaumzünsler 2 Generationen pro Jahr.

Vorbeugung und Bekämpfung:
Schneiden Sie die Gespinste mit den jüngsten Raupen raus und vernichten diese, da die Raupen in den Gespinsten nur schwer zu erreichen sind. Kontrollieren Sie den Buchs in den nächsten Monaten regelmäßig im Inneren auf Raupen und behandeln Sie bei Befall sofort mit Neudorff Raupenfrei Xentari* oder mit Neudorff Spruzit Schädlingsfrei*.

Zur Überwachung des Befalls gibt es jetzt die Neudorff Neudomon BuchsbaumzünslerFalle. Mit der Lockstoff-Falle werden von Mai bis Oktober die erwachsenen Männchen des Buchsbaumzünslers angelockt und bleiben auf dem Leim kleben.

Werden Falter gefangen, sollte der Buchs mit den genannten Spritzmitteln behandelt werden. Eine Falle ist für etwa 100-200m² Gartenfläche ausreichend (abhängig von der Bewuchsdichte mit großen Gehölzen).


Ein Beitrag der Fa. W. Neudorff GmbH KG, Emmerthal

Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung Etikett und Produktinformation lesen. Warnhinweise- und symbole in der Gebrauchsanleitung beachten. * Genehmigung gemäß §18a PflSchG für gewerblich genutzte Kulturen.

Bezugsquellen:

www.gartenversand-omega.de

www.merz-im-web.de