Umweltschonend – wurzeltief gegen Unkraut

Neudorff Finalsan® AF GierschFreiDie neuartige Wirkstoffkombination in Finalsan GierschFrei sorgt für wurzeltiefe Wirkung, selbst gegen Problemunkräuter wie Giersch und Ackerschachtelhalm.

Wirksam gegen Problemunkräuter
Finalsan GierschFrei ist ebenso wie Finalsan UnkrautFrei Plus das einzige in Deutschland zugelassene Konzentrat im Hobbybereich, mit dem Sie Giersch effektiv im Sprühverfahren bekämpfen können. Selbst gegen so hartnäckige Unkräuter wie Ackerschachtelhalm hat es eine gute Wirkung. Allerdings haben diese Problemunkräuter ein besonders ausgedehntes Wurzelwerk. Daher müssen Sie hier die Behandlung wiederholen.

Giersch – das größte Unkrautproblem im Garten

Kaum ein Unkraut ist so hartnäckig wie Giersch.Wer ihn hat, wird ihn oft nicht los. Das liegt an seinem speziellen Wurzelwerk. Giersch bildet Rhizome, das sind unterirdisch wachsende Sprossachsen.Von diesen zweigen die eigentlichen Wurzeln ab. Aus jedem kleinsten Rhizomstückchen kann sich eine neue Pflanze entwickeln. Daher reicht bloßes Abhacken nicht aus.

Hier können Sie gut Finalsan GierschFrei einsetzen. Es wirkt sofort auf die Blätter und dringt auch in die Wurzeln ein. Aufgrund des weitreichenden Wurzelsystems müssen Sie allerdings die Behandlung nach 4-6 Wochen wiederholen. Übrigens: Die ganz jungen Gierschblätter im Frühjahr schmecken gut als Salat. Später im Jahr wird er allerdings bitter.

Finalsan GierschFreiNeudorff Finalsan® GierschFrei Konzentrat
•gegen alle Unkräuter und Gräser
•wirksam gegen Giersch und Ackerschachtelhalm
•Wirkstoff Pelargonsäure, wie er auch in der Natur vorkommt
•mit Wachstumsregulator für Wirkung bis in die Wurzel
•wirkt sofort und wurzeltief
•unbedenklich für Haustiere
•biologisch abbaubar
•auch bei niedrigen Temperaturen wirksam
•als Konzentrat und in der anwendungsfertigen Sprühflasche

Finalsan richtig anwenden

Neudorff Finalsan® AF UnkrautFrei Plus

Finalsan UnkrautFrei Plus ist ebenso wie Finalsan GierschFrei ein reines Kontaktmittel. Das bedeutet, dass es nur auf die Pflanzenteile wirkt, die Sie mit der Spritzbrühe treffen. Daher müssen Sie die Pflanzen gründlich von allen Seiten spritzen. Bei der Behandlung müssen die Blätter der Pflanzen trocken sein. Bei taufeuchten Pflanzen verdünnt das Wasser den Wirkstoff so sehr, dass er nicht richtig wirken kann.
Das Konzentrat geben Sie einfach in eine Spritze, füllen mit Wasser auf und spritzen es auf die Unkrautflächen. Die anwendungsfertigen Sprays können Sie ohne weitere Vorbereitung auf die Unkräuter spritzen.

Unkrautbekämpfung mit Finalsan ist umweltschonend
•weil es biologisch abbaubar ist,
•weil die Flächen schon nach zwei Tagen wieder bepflanzt werden können,
weil Haustiere sofort nach dem Antrocknen des Belags die Flächen wieder betreten können,
•weil es weder Haut noch Augen reizt,
•weil keine Gefahr besteht, dass sich der Wirkstoff im Boden anreichert.


Ein Beitrag der Fa. W. Neudorff GmbH KG, Emmerthal

Hinweis: Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Bezugsquellen:

www.gartenversand-omega.de

www.merz-im-web.de

www.gartenbedarf-direkt.de