Mit Heizlüftern der Kälte trotzen

Nicht nur bei Sibirischer Kälte und Dauerfrost – oder wenn der Wind kalt und frostig weht – wünscht man sich schnelle, effektive Wärme.

Moderne Heizlüfter sind hier die richtige Wahl.

Um das Badezimmer frühmorgens schnell auf Temperatur zu bringen gibt es spezielle Badschnellheizer. Diese sorgen für Wärme innerhalb kürzester Zeit (ohne die Zentralheizung zu bemühen) und sind außerdem für die feuchtwarmen Bedingungen im Bad gewappnet.

In Wohnzimmer und Kinderzimmer tut es aber bereits ein relativ preisgünstiger Heizlüfter, der mit 2000 Watt, kräftigem Gebläse und Thermostat als echter Schnellheizer für rasche Aufheizung der Räume sorgt.

Da die meisten Geräte über einen Kippschutz verfügen, kann auch im Kinderzimmer nichts bei umfallenden Heizlüftern passieren.

Das absolute Non-Plus-Ultra sind z.Zt. Keramik-Heizlüfter mit Temperaturvorwahl. Hier stellen Sie Ihre Wunschtemperatur gradgenau im Voraus ein, teilweise sogar per Fernbedienung. Das Keramische Heizelement (ein sog. PTC-Heizer) sorgt noch schneller für Wärme als herkömmliche Heizlüfter. Weiter ist bei diesen Heizlüftern der Luftstrom „weicher“ und somit angenehmer, auch gehört mit Ihnen der Geruch von verbranntem Staub der Vergangenheit an.


Bezugsquellen:

www.gartenversand-omega.de

Be Sociable, Share!